Siegen - die Stadt

Siegen ist Kreisstadt des Kreises Siegen-Wittgenstein im Regierungsbezirk Arnsberg, Nordrhein-Westfalen. Die  Universitätsstadt  liegt  im  Dreiländereck  Nordrhein-Westfalen–Hessen–Rheinland-Pfalz, ist Oberzentrum  im  südwestfälischen  Verdichtungsraum.  Es  ist die Geburtsstadt  des  berühmten Barockmalers  Peter Paul Rubens, womit sich Siegen auch als Rubensstadt bezeichnen darf. Siegen  liegt  in einem verzweigten Talkessel der oberen  Sieg.  Vom  Talkessel  zweigen  zahlreiche  Nebentäler ab. Die Höhen der umgebenden Berge sind, sofern sie nicht besiedelt sind, von Niederwald bedeckt. Nördlich schließt sich das Sauerland an, im Nordosten das Rothaargebirge,  südlich  der Westerwald  und  im Westen das Wildenburger Land. Nachbarstädte sind im Norden Hagen (83 km), im Südosten Frankfurt am Main (125 km), im Südwesten Koblenz (105 km) und im Westen Köln (93 km).  Im Kerngebiet Siegens liegen acht Berge: Giersberg,  Siegberg,  Lindenberg,  Häusling,  Rosterberg, Fischbacher Berg, Wellersberg, Heidenberg. Im Vergleich  zur Heiligen Stadt Rom  auf  sieben Hügeln, hat Siegen etwas mehr zu bieten. Das Klima Siegens ist durch die Höhenlage bestimmt. Im Stau der Mittelgebirge gelegen fallen im Jahresmittel 1160,8 mm Niederschlag pro Jahr. Siegen ist damit nach Wuppertal eine der niederschlagreichsten Großstädte Deutschlands. Der  Name  Siegen  geht  auf  den  vielleicht  keltischen Flussnamen der Sieg  zurück. Es wird vermutet, dass der Name Sieg auf das keltische Wort „siek“ zurückzuführen  ist. Erste urkundliche Erwähnungen des Ortes Sigena reichen bis in das Jahr 1079 zurück. Seit der LaTène-Zeit prägte Bergbau die Region, was die zahlreichen Gruben bezeugen, die sich im Stadtgebiet befanden.  Im Jahre 1224 wurde Siegen als eine aufs Neue erbaute Stadt erwähnt, die dem Grafen von Nassau, Heinrich dem Reichen, vom Erzbischof Engelbert I. von Köln zum halben Miteigentum übertragen wurde. Zudem ist belegt, dass das Obere Schloss zu dieser Zeit schon existierte. Die Stadt Siegen bot im 16. Jahrhundert einen wehrhaften Anblick. Sie war von gewaltigen Mauern mit sechzehn Türmen und drei Stadttoren umgeben und besaß eine mächtige Burg. Die Stadt wurde von mehreren Stadtbränden heimgesucht. Urkundlich erwähnt sind die Brände von 1592 und 1695.

www.siegen.de