Rhein-Weser-Turm

Der Rhein-Weser-Turm  ist ein 24 m hoher Aussichtsturm auf dem Westerberg im Rothaargebirge im Kreis Olpe. Am Turm kreuzen sich der Rothaarsteig und  die  Hauptwanderstrecken  des  Sauerländischen Gebirgsvereins. Ursprünglich als Schutzhütte  für Waldarbeiter, Kirchgänger, Wanderer und Skifahrer unweit der kurz vorher  errichteten  „Skibahn“  (Skisprungschanze)  gedacht,  entwickelte  sich  rasch  die  Idee  zur  Errichtung eines Aussichtsturms. Das Bauwerk wurde schließlich 1932  im Rahmen  einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme in nur 77 Tagen Bauzeit aus Holz errichtet. Von der Aussichtsplattform des Rhein-Weser-Turms bietet sich auf knapp 704 m Höhe ein Panorama über Teile des Rothaargebirge-Hauptkamms und Sauerlands. Vorbei  am  Turm  bzw.  über  den Westerberg  verläuft ein  Abschnitt  der  Rhein-Weser-Wasserscheide:  Das Wasser  aller  Fließgewässer,  die  vom Westerberg  in nordwestliche Richtungen ließen, erreicht über Rinsecke, Hundem, Lenne und Ruhr den Rhein. Der  Rhein-Weser-Turm  ist  über  die  Landesstraße  „L 553“ zu erreichen, die um 1881/84 als Hundem-Eder-Provinzialstraße erbaut wurde.